a204

Mag. Dr. Norbert Schermann, MSc, MAS

Norbert Schermann

 

Referent und Begleiter von Coachinggruppen im Sozialmanagement 1 - Teams leiten und als Lehrender im Masterlehrgang "Management sozialer Innovationen".

Gerecht ist nicht gerecht. Gerechter ist gerechter.



Ausbildung

Studien u.a. in Erziehungswissenschaften, Psychologie, Qualitätsmanagement, Organisationsethik. u. a. in Erwachsenenbildung, Supervision/Coaching, Organisationsentwicklung, systemischen Organisationsstrukturaufstellungen, lösungsfokussierter Beratung, hypnotherapeutischer Kommunikation und Psychotraumatologie.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte

Geschäftsführer der Atelier Unternehmensberatung, Organisations- und Managementberater.
Prozessmoderation, QM, Veränderungsprozesse begleiten, Teamentwicklung, Führungskräfteentwicklung; Evaluation; diverse Lehrtätigkeiten; Organisationale Gerechtigkeit

Kontakt

Telefon: +43(0)676/ 417 1000
E-Mail: schermann@ihratelier.at
Link zur Firmenwebsite: http://www.ihratelier.at

Norbert Schermann
a374

Literaturhinweis

Cover Gerechter, nicht gerecht

"Gerechter, nicht gerecht.
Organisationale Gerechtigkeit als Zumutung an Führung und Management"

Darin wird organisationale Gerechtigkeit erstmals aus systemtheoretischer Perspektive beschrieben. Dabei werden Grundlagen für die Gestaltung von Verhandlungen gerechtigkeitsrelevanter Fragen in Organisationen/Unternehmen entwickelt. Zusätzlich wird auch der Frage nach den dafür notwendigen Kompetenzen für Führungspersonal nachgegangen.

Mit einem Vorwort von A. Heller und einem Vorgespräch mit M. Varga von Kibéd.

Erschienen im Carl-Auer-Verlag.

Cover Gerechter, nicht gerecht

Führung ist immer gefragt

Gute Nachrichten für alle, die gerne gestalten. Der Lehrgang Sozialmanagement 2 startet im Herbst 2018 in aktualisierter Form und mit neuen Inhalten. Der Startworkshop mit Potenzialanalyse findet bereits am 26. und 27. Juni 2018 statt.

Detailinformationen hier


Jahresprogramm 2018/2019

Sie möchten mehr über die einzelnen Lehrgänge erfahren? Hier finden Sie das gesamte Programm 2018/2019 als PDF.

Zum aktuellen Programm