a2612

Vernetzungsworkshop zum Thema Demenz-empfindsam

a2608
a_mo5fotoneuv2

Projekt im Rahmen des MSI - Master Soziale Innovationen, Günther Schranz, Mater Salvatoris

Im Rahmen der ASOM-Lehrgänge werden viele Projekte umgesetzt. Eines davon möchten wir Ihnen hier vorstellen.

a_mo5fotoneuv2
a2609

Demenz-empfindsam

Das Leben mit Demenz ist für jede/n Betroffene/n eine sehr persönliche Herausforderung. Darüber hinaus ist das Leben mit Demenz aber auch eine soziale Herausforderung und verlangt nach Lösungen.

Unter diesem Leitsatz fand am 5. Oktober 2017 der erste Vernetzungsworkshop zum Thema Demenz-empfindsam statt. Demenz-empfindsam (D-EMP), das von Günther Schranz initiierte Projekt, nimmt die Verantwortung der Gesellschaft wahr und macht es sich zum Ziel, Institutionen „empfindsam“ für Demenzerkrankte zu machen. Die Dringlichkeit des Themas und das Bedürfnis nach guter Zusammenarbeit konnten alle 13 teilnehmenden Organisationen aus den Bezirken Wiener Neustadt und Neunkirchen bestätigen.

Führungskräfte aus den unterschiedlichsten Pflege-, Betreuungs-, Lehr- und Sozialbereichen konnten an diesem Tag in Mater Salvatoris gemeinsam auf die derzeitig bestehenden Barrieren für Menschen mit Demenz eingehen. Ein Fachvortrag von DGKP Hofer Susanne (Wohnbereichsleiterin Mater Salvatoris) zur Thematik „Schmerz bei Menschen mit Demenz“ sowie Schilderungen von Praxisbeispielen durch Ute Ötsch (Servicestelle für Angehörige von Menschen mit Demenz Caritas und Seniorenbetreuerin Mater Salvatoris) und Dr. Christian Bürger (Niederösterreichischer Landesverein für Sachwalterschaft und Bewohnervertretung), dienten der Vertiefung des Themas.

Die intensive Auseinandersetzung mit der Thematik und der Austausch führte zu folgenden weiteren Schritten und Ergebnissen:

  • Die weitere Vernetzung zur Demenz-Empfindsamkeit wurde geplant und das Rotes Kreuz Neunkirchen/Wiener Neustadt übernimmt die Organisation der Veranstaltung.
  • Weitere kleine Arbeitsgruppen haben sich gebildet und arbeiten organisationsübergreifend z.B. an einem Überleitungsbogen für Angehörige von Menschen mit Demenz.
a2611
Vernetzungsgruppe_demp

Teilnehmende Organisationen

Landesklinikum Wiener Neustadt, Pflege- und Betreuungszentrum Neunkirchen, Mater Salvatoris, Waldpension Hochegg, Volkshilfe Neunkirchen, Gesundheits- und Krankenpflegeschule Neunkirchen, Pflege- und Betreuungszentrum Pottendorf, Pflege zu Hause Caritas Wiener Neustadt-Neunkirchen, Rotes Kreuz Neunkirchen Wiener Neustadt, Marienhof Wiener Neustadt, Servicestelle für Angehörige von Menschen mit Demenz Caritas, Niederösterreichischer Landesverein für Sachwalterschaft und Bewohnervertretung, Pflegewohnhaus Kirchschlag Caritas

Das Team freut sich über weitere Unterstützung zu dem Thema.

Zur Website von Mater Salvatoris

Vernetzungsgruppe_demp
a2610

Informationen zum Masterlehrgang "Soziale Innovationen"

Der zweite Masterlehrgang "Master Soziale Innovationen" hat im Oktober 2016 mit 17 Teilnehmer/innen gestartet und schließt im Dezember 2017 ab.

Der nächste Masterlehrgang wird im Oktober 2018 starten. Weitere Information und die Möglichkeit der Anmeldung finden Sie hier.

ASOM-Newsletter

Sie wollen am Laufenden bleiben und über neue Veranstaltungen Bescheid wissen? Der ASOM-Newsletter informiert Sie circa alle sechs Wochen.

mehr...


Neues Angebot: Dementia Leadership

Diese fünftägige Fortbildung richtet sich an Führungskräfte im Pflege- und Betreuungsbereich, die sich speziell mit dem Thema "Führung in/von Demenzteams" weiterbilden möchten. Start Februar 2018.

mehr...