a687

sozial und digital - Community of practice

Als Zwischenstopp unserer Reihe „sozial und digital“ werden wir den Termin dem Thema „Community of  practice“ widmen.

Ziel ist es, miteinander und voneinander zu lernen und die (durch die Corona Krise extrem beschleunigten) Digitalisierungserfahrungen des letzten Jahres gemeinsam zu sichten, auszuwerten und nachhaltig für die eigene Organisation zu sichern.  

Der Blick geht dabei einerseits in Richtung Einsatz digitaler Medien in der Arbeit mit Klient*innen, und andererseits auf Digitalisierung der organisatorischen Abläufe und Zusammenarbeit der MA*innen.  
Der kollegiale Austausch zu konkreten Lösungen, die in den einzelnen Organisationen schon vorhanden sind und angewendet werden, ermöglicht Perspektivenwechsel, gegenseitige Inspiration und vielleicht sogar das Finden von Synergien und innovativen Ansätzen und Handlungsoptionen im digitalen Bereich.

Die Expert*innen, die diesen Termin gestalten, sind Sie diesmal selbst – die Gestaltung des Rahmens und Facilitation werden von Johannes Jurka übernommen.

Freitag, 16. Oktober 2020, 14-17 Uhr

Online Workshop

Der Link zur Teilnahme am Workshop wird vorab per E-Mail übermittelt.

Kosten

€ 50,-  (Ust.-befreit)

a689

sozial und digital - Austauschformat für Führungskräfte im Sozial- und Gesundheitsbereich

Digitalisierung verändert die Art, wie wir kommunizieren, wie wir unsere Partner*innen auswählen, wie wir konsumieren und wie wir arbeiten.

Die Digitalisierung transformiert auch den Sozial- und Gesundheitsbereich radikal. Die Steuerung mobiler Teams über das Smartphone ist längst Standard, Spendenaufrufe werden über Social Media geschaltet und die ersten Pflegeroboter sind bereits im Einsatz.

Doch die Digitalisierung wirft gerade in sozialen Organisationen zentrale Fragen auf: Bringt mehr Digitalisierung mehr Überwachung der Mitarbeitenden? Bringt sie mehr Dokumentationsaufwand statt Zeit für Beziehungsarbeit mit den Kundinnen und Klienten? Welche Bedeutung hat Mitmenschlichkeit im Zeitalter der Algorithmen?

Führungskräfte in sozialen Organisationen sind gefragt die digitale Transformation aktiv mitzugestalten. Sie sind aufgefordert, digitale Tools dort einzusetzen, wo sie einen Nutzen für die Kunden und Klientinnen bringen, und sich dort mahnend zu äußern, wo die Würde des Menschen gefährdet zu sein droht.

Von September 2019 bis Oktober 2020 finden an der ASOM und online Nachmittage mit Inputs und zur Vernetzung von Führungskräften im Sozialbereich statt. 

 

Anmeldung

Sie können sich zu dem Seminar anmelden.

Hier geht`s zur Online-Anmeldung.

Newsletter

Erfahren Sie alle Neuigkeiten der ASOM durch den Newsletter.

Zur Anmeldung