a197

Karin Michaela Krischanitz M.A.

karin_portraet

Referentin und Coach im Sozialmanagement  1 - Teams leiten, Lehrende im Masterlehrgang „Management sozialer Innovationen“

In einer gespannten Situation muss man nicht unbedingt auf den Knopf drücken. Es genügt, ihn zu öffnen.
(Stanislaw Jerzy Lec)

Ausbildung

Graduierte Organisationsentwicklungs-Beraterin (ÖAGG), Mediatorin (ÖAGG), M.A. Mediation und Konfliktregelung, Product-Managerin. Laufende Weiterbildung zu beratungsrelevanten Themen und Methoden (Gunther Schmidt, Freeman Dhority und Steffi Dobkowitz u.a.)

Arbeitsschwerpunkte

Unternehmensberaterin. Gesellschafterin krischanitz + nöbauer og/Beratungskooperative coop3. Begleitung von Veränderungsprojekten für NGOs, öffentliche Verwaltung und Wirtschaftsunternehmen. Konzeption und Durchführung organisationsspezifischer Führungskräfte-Entwicklung, eigenständig und in Kooperation mit KollegInnen. Beratung/Coaching von Führungskräften und Management-Teams

Kontakt

Telefon: 0699 10 62 98 69
e-mail: kmk(@)coop3.at
Link zur Firmenwebsite: www.coop3.at

karin_portraet

Die ASOM wissenschaftlich evaluiert

Was uns AbsolventInnen ganz oft direkt rückmelden, wurde jetzt auch wissenschaftlich bestätigt: 94% würden sich wieder für einen Lehrgang an der ASOM entscheiden und 96% würden ihn an Ihre MitarbeiterInnen weiterempfehlen.

Doris Nazarevic hat im Rahmen ihrer Masterarbeit “Evaluierung von Lehrgängen für Führungskräfte in der Sozialwirtschaft. Eine quantitative Analyse aus Sicht der Teilnehmerinnen und Teilnehmer” Rückmeldungen von über 100 Alumni der ASOM analysiert. Die Arbeit, die nicht von der ASOM beauftragt und auf Initiative von Doris Nazarevic durchgeführt wurde, ist 2018 am FH Campus Wien erschienen. Wenn wir nicht so bescheiden wären, wären wir ein bisschen stolz!

Zur Studie


Jahresprogramm 2019/2020

Sie möchten mehr über die einzelnen Lehrgänge erfahren? Hier finden Sie das gesamte Programm 2019/2020 als PDF.

Zum aktuellen Programm


Facebook Auftritt

Die Akademie für Sozialmanagement ist auch auf Facebook vertreten. Klicken Sie auf „Gefällt mir“ und schon erfahren Sie, was uns beschäftigt und was wir teilen wollen. Wir freuen uns auf Kontakte und Beiträge!

Zur ASOM auf Facebook